Im Jahr 2013 haben wir in 270 Tagen folgende Länder bereist:

Albanien  Deutschland  Frankreich  Griechenland  Italien  Kambodscha  Kroatien  Laos  Montenegro  Oman  Schweiz  Slowenien  Thailand  Vereinte Arabische Emirate  Vietnam.

Die größte Sehenswürdigkeit die es gibt, die Welt (Kurt Tucholsky)

Von 1998 bis 1999, ja so lange ist es schon her das wir uns die größte Sehenswürdigkeit die es gibt, die Welt (Kurt Tucholsky) für fast zwei Jahre angeschaut haben. Damals haben wir gedacht, dass machen wir bald wieder, aber es hat 13 Jahre gedauert doch nun sind wir wieder unterwegs.

 

Unsere Hauptreiseziele in diesem ersten Jahr waren Asien und Europa. Wobei wir Asien in den kälteren Jahreszeiten besucht haben, vor allem Länder die wir noch nicht kennen haben wir bereist. Die Vereinte Arabische Emirate der Oman, Vietnam, Laos, Kambodscha, und Myanmar standen ganz vorne auf unserer Liste.

 

Europa haben wir mit Wohnmobil und Motorrad erkunden. Von April bis Ende Oktober haben wir in sechs Monaten einmal die Adria umrundet. Dem Süden Italiens haben wir dabei unser besonderes Augenmerk gewidmet, denn wir kannten weder Apulien noch Kalabrien. Hier ist der Schlüssel zu allem, schwärmte Goethe am 13. April 1787 auf seiner Italienischen Reise über Sizilien. Dem haben wir nachgeifert und haben zwei Monate auf dieser größten Mittelmeerinsel verbracht.


Thailand: Kochkurs in der Gaps School of Thai Culinary Art in Chiang Mai.

Wir essen und kochen gerne Thailändisch, die Kochkünste in Nordthailand sind bekannt und gelten als die besten in Thailand. Also was liegt näher als einen Kochkurs in der Gaps School of Thai Culinary Art in Chiang Mai zu besuchen. Morgens um 9:00 Uhr geht es los, zuerst besuchen wir einen Markt und kaufen frisch ein, was wir im laufe des Tages kochen und natürlich auch verzehren werden.

mehr lesen 1 Kommentare

Das Baan Yemaya Restaurant auf Koh Chang

Das Baan Yemaya Restaurant & Guesthouse liegt im Südosten von Koh Chang ca. 2 km südlich des Wat Khao Than. Seit über 20 Jahren reisen wir schon nach Thailand aber was Akrapar Hoonsart Spitzname Air auf der Terasse ihres kleinen Restaurants an Thailändischen Köstlichkeiten serviert sucht seinesgleichen....

mehr lesen 0 Kommentare

Thailand: Das Little Gipsy auf Koh Chang

Ganz weit im Süd-Osten der Insel Koh Chang liegt Little Gipsy. Jade aus Frankreich und ihr Mann Leaf aus Thailand haben hier mit ihrer zweijährigen Tochter Maya Rose ein Paradies geschaffen wie man es in Thailand immer seltener findet. Eine Anlage mit fünf einfachen kleinen Bungalows aber in einer traumhaften Umgebung, hier kann man noch so übernachten, wie wir es vor 25 Jahren auf Koh Samui kennengelernt haben......

mehr lesen 0 Kommentare

Thailand: Koh Chang oder die Elefanteninsel

In vier Stunden sind wir mit dem Taxi von Bangkok an den Ao Thammachat Pier gefahren, schnell haben wir für 80 Bath ein Ticket gekauft und in etwas mehr als einer halben Stunde bring uns eine altersschwache Fähre nach Koh Chang. Zum ersten mal waren wir 1999 auf dieser nach Phuket zweitgrößten Thailändischen Insel. Schnell stellen wir fest, in dreizehn Jahren hat sich wie überall in Thailand einiges verändert.

mehr lesen 1 Kommentare

Oman: Das Ras Al-Jinz Schildkröten Reservat

Bei Ras-Al-Jinz, das ca. 60 km südlich von Sur, an der Ostküste des Oman liegt, befindet sich einer der weltweit wichtigsten Brutplätze für Meeresschildkröten. Jedes Jahr kommen hier Tausende von Schildkröten an Land, um ihre Eier zu legen. In Oman kommen fünf der sieben Arten von Meeresschildkröten vor. Es sind: die Grüne Schildkröte, die Schafskopfschildkröte, die Karettschildkröte, die Olive Ridley Meeresschildkröte, und die Ledernacken-Schildkröte.

mehr lesen 0 Kommentare

Sindbad der Seefahrer & die heiligen Drei Könige

Es war einmal... Sindbad der Seefahrer, die Weihrauchstraße und die Heiligen Drei Könige. Die spannende und ereignisreiche Vergangenheit Omans ist längst Allgemeinwissen. Die stolzen Menschen und atemberaubenden Landschaften hinter diesen Legenden sind jedoch noch immer ein gut gehütetes Geheimnis, welches es zu entdecken gilt. Die Omanis sind ein altes Seefahrervolk, welterfahren und weltoffen. Aus all diesen Gründen haben wir uns entschlossen dieses Land zu erkunden.....

mehr lesen 3 Kommentare

Oman: Nizwa, oder wie die Ziege meckern lernte

Die Ziege meckert und stemmt die hinteren Klauen in den Boden. der etwa 70-jährige Besitzer zerrt an dem Strick des Tieres. Ziegen, Schafe und Kühe haben es nicht einfach auf diesem Viehmarkt in Nizwa einer Stadt im im Zentrum des omanischen Kernlandes. 

mehr lesen 0 Kommentare

Oman: Von Muscat nach Surs

Muscat ist die Hauptstadt des Sultanats Oman und liegt im Gouvernement Muscat (Maskat). Der Name bedeutet Ort des Fallens, was von der Nutzung als Ankerplatz oder von den steil abfallenden Bergen abgeleitet werden kann. Stark befestigt und mit einer 4 ½ m hohen Stadtmauer umgeben konnte die Alstadt nur über das Süd- oder das Nordportal betreten werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Vereinte Arabische Emirate: Die Sheik Zayed Moschee

Die Geschichte erzählt von Scheherazade, einer jungen Frau die Sultan Schariar heiratet. Dieser jedoch hegt Misstrauen gegenüber jeder Frau, da seine Erste Frau Morgiana ihn beinahe umgebracht hat. Und so hat er beschlossen seine neue Frau nach der Hochzeitsnacht umzubringen. Doch Scheherazade ist klug, sie fesselt ihren Gatten jeden Abend mit einer neuen Geschichte, und beendet sie in der Mitte, kurz vor Sonnenaufgang.....

mehr lesen 3 Kommentare

Europa: Wohnmobilreise nach Griechenland

Mit unserem Wohnmobil sind wir auf dem 3000 Kilomter weiten Weg nach Griechenland. Wir wollen durch die Schweiz nach Venedig, da Barbara noch nie in der Lagunenstadt war haben wir dort den den ersten längeren Stopp eingeplant. Aber erstens, nun ja es kommt halt anders, das Wetter am Bodensee ist traumhaft und so bleiben wir 4 Tage in der Schweiz auf dem Campingplatz Hüttenberg in der Nähe von Stein am Rhein.

mehr lesen 0 Kommentare

Griechenland: Schwebende Klöster

Die Metéora-Klöster, nahe der Stadt Kalambaka in Thessalien gelegen, gehören zum Unesco Weltkulturerbe. Der Name Metéora leitet sich von meteorizo ab, was in die Höhe heben bedeutet. Dieser Name beschreibt die Lage der Klöster, die auf hohen Sandsteinfelsen gebaut wurden und bei dunstiger Luft manchmal zu schweben scheinen. Die gesamte Anlage besteht aus 24 einzelnen Klöstern und Eremitagen, von denen heute nur noch sechs bewohnt sind.

mehr lesen 0 Kommentare

Mit dem Wohnmobil durch Montenegro & Albanien

Von Dubrovnik kommend fahren wir die spekta-kuläre Adria-Magistrale (kroatisch: Jadranska Magistrala) 60 Km bis Herceg-Novi, wobei wir an der Grenze zwischen Kroatien & Montenegro keinerlei Probleme haben. Der sehr beliebte Badeort liegt spektakulär an der Bucht von Kotor, diese werden wir im Laufe des Tages noch mit der Fähre überqueren.

mehr lesen 0 Kommentare

Kroatien: Mit dem Wohnmobil von Venedig nach Dubrovnik

Von Venedig fahren wir die Küstenstraße durch Slowenien und Kroatien bis Dubrovnik. Schon in den 1960er und 1970er Jahren wurde diese malerische Küstenstraße vor dem Zerfall Jugoslawiens erbaut. Wir brauchen für diese schöne aber kurvenreiche Jnadraska Magistrala 5 Tage bis Dubrovnik. Auf dem Campingplatz Solitudo in Dubrovnik finden wie einen schönen Stellplatz und erkunden mit unserer Honda Dubrovnik und Umgebung.  

mehr lesen 0 Kommentare

Italien: Venedig sehen und sterben?

So ist Venedig, die Schöne, schmeichelnd und verdächtig, Legende und Falle für die Fremden", schrieb Thomas Manns in seiner Novelle "Tod in Venedig". Dass es keine melancholischere Stadt als Venedig gibt, hat eine italienische Psychologin jetzt wissenschaftlich nachgewiesen. In einer Studie für die Universität Padua untersuchte Diana Stainer das "Venedig-Syndrom".

mehr lesen 0 Kommentare

Schweiz: Stein am Rhein

Mit unserem Wohnmobil sind wir auf dem weiten Weg nach Griechenland. Wir wollen durch die Schweiz nach Venedig, da Barbara noch nie in der Lagunenstadt war haben wir dort den den ersten längeren Stopp eingeplant. Aber erstens, nun ja es kommt halt anders, das Wetter am Bodensee ist traumhaft und so bleiben wir 4 Tage auf dem Campingplatz Hüttenberg in der Nähe von Stein am Rhein. Wir erkunden dieses wunderschöne Ländle mit unserem Motorrad und haben eine schöne Zeit.

mehr lesen

Italien: Wohnmobilreise nach Kalabrien, Apulien und Gargano

Nach zwei Monaten haben wir Sizilien verlassen und kommen von einer Trauminsel in das nächste Paradies. Berge, Flüsse, Pinienwälder, verträumte Dörfer und schöne Sandstrände gestalten die südlichste Region des italienischen Festlandes sehenswert und abwechslungsreich. Kalabrien ist großteils mit Gebirgszügen bedeckt. Abgerundet wird das Landschaftsbild durch grüne Täler, Pinienwälder, Flüsse und natürlich lange Sandstrände mit Karibikflair und unglaublichen 320 Sonnentagen im Jahr.

mehr lesen 1 Kommentare

Italien: Die beste Pizza gibt es in?

Die beste Pizza gibt es in Neapel, oh mein Gott was habe ich da nur geschrieben. Der alte Streit zwischen den Pizzabäckern aus Neapel und Rom, neu entfacht durch einen aus dem fernen Norden. Die erste Lieferung einer runden Scheibe fand im Jahre 1889 statt. Raffaele Esposito, Besitzer des berühmten Lokales Pietro il Pizzaiolo in Neapel lieferte sie direkt an den König Umberto und seine Gemahlin Königin Margherita von Savoyen. Am besten schmeckte der Königin die einfache Pizza mit Tomaten, Mozzarella und frischem Basilikum.

mehr lesen 1 Kommentare

Italien: Wohnmobilreise nach Neapel, Sorent, Paestum & an die Amalfiküste

Wer von Amalfi ins Paradies kommt, für den bleibt alles beim Alten, so ein italienisches Sprichwort. Und tatsächlich: Die Amalfiküste südlich von Neapel verschlägt einem mit ihrer Schönheit glatt die Sprache. Kein Wunder, die „göttliche Küste“ genannte Amalfitana begeistert mit atemberaubenden Kurven und Ausblicken, steil abfallenden Hängen und engen Dorfgassen. Wobei es auch zwischen den Dörfern eng wird, denn die rund 40 Kilometer lange Strecke ist stellenweise so schmal, dass zwei Autos nur haarscharf aneinander vorbei passen. Aber für uns Motorradfahrer ist diese, sich an der Steilküste entlang schlängelnde Bergstraße SS 163 die schönste Straße der Welt. Aber auch Neapel, Sorent, Pompeji oder die Insel Capri haben uns begeistert, hier wollen wir noch mal hin, ganz bestimmt.....

mehr lesen 2 Kommentare

Italien: Ein Spektakel für die Sinne, die Infiorata in Noto

3500 km sind wir mittlerweile mit unserem WOMO durch Italien und Sizilien gefahren, dazu kommen noch 800 km mit der Honda. Heute waren wir in Noto in der Provinz Syrakus und haben uns die Infiorata das Blumenfest angeschaut. Der Blumenteppich wächst in den Via Corrado Nicolaci und ist ein beeindruckendes Schauspiel.

mehr lesen 1 Kommentare

Italien ohne Sizilien macht gar kein Bild in der Seele 3. Teil

Hier ist der Schlüssel zu allem, schwärmte Goethe am 13. April 1787 auf der Italienischen Reise über die Mittelmeerinsel. Eine Reise nach Sizilien ist eine Reise von Höhepunkt zu Höhepunkt. Ob nun die Landschaften, oder die Zeugnisse aus Geschichte und Kultur, Sizilien ist unendlich reich an alledem. Sie liegt im Schnittpunkt zwischen Europa und Afrika, nur durch eine 3 km breite Meeresstraße von der italienischen Stiefelspitze entfernt. Nach einer alten Legende ruht sie auf drei, tief im Meer verankerten Pfeilern.

mehr lesen 0 Kommentare

Italien ohne Sizilien macht gar kein Bild in der Seele 2. Teil

Hier ist der Schlüssel zu allem, schwärmte Goethe am 13. April 1787 auf der Italienischen Reise über die Mittelmeerinsel. Eine Reise nach Sizilien ist eine Reise von Höhepunkt zu Höhepunkt. Ob nun die Landschaften, oder die Zeugnisse aus Geschichte und Kultur, Sizilien ist unendlich reich an alledem. Sie liegt im Schnittpunkt zwischen Europa und Afrika, nur durch eine 3 km breite Meeresstraße von der italienischen Stiefelspitze entfernt. Nach einer alten Legende ruht sie auf drei, tief im Meer verankerten Pfeilern.

mehr lesen 0 Kommentare

Italien ohne Sizilien macht gar kein Bild in der Seele 1. Teil

Hier ist der Schlüssel zu allem, schwärmte Goethe am 13. April 1787 auf der Italienischen Reise über die Mittelmeerinsel. Eine Reise nach Sizilien ist eine Reise von Höhepunkt zu Höhepunkt. Ob nun die Landschaften, oder die Zeugnisse aus Geschichte und Kultur, Sizilien ist unendlich reich an alledem. Sie liegt im Schnittpunkt zwischen Europa und Afrika, nur durch eine 3 km breite Meeresstraße von der italienischen Stiefelspitze entfernt.

mehr lesen 1 Kommentare

Wohnmobilreise nach Sizilien

Wir waren noch nie auf Sizilien, aber da schon Goethe 1787 von dieser größten Insel im Mittelmeer geschwärmt hat wollen auch wir diese Insel nun endlich erfahren. Am 07. April ist unser Niessmann & Bischoff  und unsere Honda zur Abfahrt bereit. Wir haben Zeit und so brauchen wir bis zur Fähre in Reggio Calabria über eine Woche.

mehr lesen 1 Kommentare

Kambodscha: Angkor Wat und Angkor Tom, ein Traum wird wahr

Am 14.02.2013 geht es wieder weiter, wir fliegen mit einer ATR 72-500 der Lao Airlines von Vientiane mit Zwischenlandung in Pakse nach Siem Reap. Wir haben von Travelern schon viel schlechtes über diese staatliche Fluggesellschaft gehört aber wie so oft stellt sich heraus, alles Quatsch. Die Maschine ist pünktlich, der Service gut und so kommen wir gesund und munter in Siem Reap an.

mehr lesen 2 Kommentare

Laos: Von Luang Prabang über Vang Vieng nach Vientiane

Laos ist anders als seine Nachbarn Vietnam, Kambodscha oder auch Thailand. Im Gegensatz zu diesen Ländern glänzt das Juwel am Mekong mit Tradition und Ruhe. Die Ursprünglichkeit des Landes spiegelt sich auch in der Infrastruktur wieder. Ein Großteil der Sehenswürdigkeiten lassen sich nur schwer erreichen.

mehr lesen 0 Kommentare

Laos: Bootsfahrt über den Nam Ou und Mekong bis Luang Prabang

Am 06.02.2013 fliegen wir von Hue über Hanoi nach Luang Prabang. Laos ein Land in Südostasien, grenzt im Osten an Vietnam, im Norden an China und Myanmar, im Westen an Thailand und im Süden an Kambodscha. Obwohl das Land kommunistisch regiert wird, öffnet es sich dem Westen und der Marktwirtschaft. Laos ist anders als seine Nachbarn. Im Gegensatz zu diesen Ländern glänzt das Juwel am Mekong mit Tradition und Ruhe.

mehr lesen 0 Kommentare

Vietnam: Hoi An, friedvoller Versammlungsort am Südchinesischen Meer

Was für eine Reise, mehr als 1200 Km sind wir über den Hoh Chi Minh Pfad von Da Lat über Hoi An bis Hue gefahren. Viel haben wir gesehen und erlebt. Die meisten Touristen bereisen die Küstenregionen dabei, ist das zentrale Hochland Vietnams entlang der Grenze zu Kambodscha und Laos mehr als eine Reise wert. Huynh hat uns sicher nach Hoi An, dieser alten Hafenstadt am Südchinesischen Meer gebracht. Hier werden wir ein paar Tage bleiben und danach mit dem Bus nach Hue weiterreisen.

mehr lesen 0 Kommentare

Vietnam: Über den Ho Chi Minh Pfad durch das Zentrale Hochland

Boomland Vietnam, die Perle Indochinas hat sich in nur wenigen Jahren zu einem der beliebtesten Reiseziele Asiens entwickelt. Wir sind durchs Land gereist und haben spektakuläre Kalksteinfelsen, Pagoden, sattgrüne Berge und Traumstrände entdeckt. Und erst die vietnamesische Küche! Von den Chinesen übernahm sie Sojasoße und Tofu, von den Thai Zitronengras und Minze, von den Franzosen Baguette, Kaffee und Eiscreme.

mehr lesen 2 Kommentare

Vietnam: Mit dem Bus von Saigon über Mui Ne nach Dalat.

Boomland Vietnam, die Perle Indochinas hat sich in  wenigen Jahren zu einem beliebten Reiseziel entwickelt. Wir sind durchs Land gereist und haben spektakuläre Kalksteinfelsen, Pagoden, sattgrüne Berge und Traumstrände entdeckt. Und erst die vietnamesische Küche! Von den Chinesen übernahm sie Sojasoße und Tofu, von den Thai Zitronengras und Minze, von den Franzosen Baguette und Kaffee. 2000 km sind wir durch ein Land im Umbruch gereist.

mehr lesen 0 Kommentare

Vietnam: Hanoi, das Leben ist zu kurz für schlechte Suppen

Der Kaspar, der war kerngesund, ein dicker Bub und kugelrund. Er hatte Backen rot und frisch, die Suppe aß er hübsch bei Tisch. Doch einmal fing er an zu schreien: Ich esse meine Suppe nicht, nein, meine Suppe ess ich nicht! Das ist uns in Hanoi nicht passiert, schon Onkel Ho hat nach der alten Vietnamesischen Weisheit gelebt ''Das Leben ist zu kurz für schlechte Suppen''.

mehr lesen 0 Kommentare

Vietnam: Reise nach Hanoi

Hanoi lernen wir als eine stolze Hauptstadt kennen, welche im Jahre 2010 bereits ihr ein tausendjähriges Bestehen feierte. Trotz des Einflusses vieler Belagerungsmächte aus verschiedenen Teilen der Welt haben sich die Bewohner von Hanoi erfolgreich ihre eigene Kultur und Gesellschaftsform erhalten. Wir lernen eine Südostasiatische Hauptstadt kennen die anders ist und sich ihren eigenen Scharm erhalten hat, wobei uns die Altstadt besonders gefallen hat.   

mehr lesen 0 Kommentare

Thailand: Bangkok eine alte Bakannte

Gogo - Girls und Bettelelefanten, Nachtmarkt und Thaiboxen, Khaosan Road und Tempel. Seit 1990 kommen wir immer wieder nach Bangkok, wir durchstreifen und erfahren diese Metropole und entdecken immer wieder neue faszinierende Seiten. Diese Jahr werden wir von hier aus in mehreren Wochen Vietnam, Laos, Kambodscha und Myanmar bereisen. Bangkok bietet sich geradezu an um diese Länder zu erkunden, Südostasien liegt uns zu Füßen.

mehr lesen 0 Kommentare

Vereinigte Arabische Emirate: Dubai

Endlich, endlich ist es soweit am 31.12. 2012 geht es los, für mehrere Jahre wollen wir die Welt bereisen. Wir fliegen mit Emirates von Düsseldorf nach Dubai und am 06. Januar weiter nach Bangkok. In Dubai waren wir noch nie und in Bangkok nun ja, da waren wir zur Jahrtausendwende zum letzten mal und so freuen wir uns auf beide Städte. Die größte Sehenswürdigkeit die es gibt, ist die Welt: Welt wir kommen!

mehr lesen 0 Kommentare