Sindbad der Seefahrer & die heiligen Drei Könige

Es war einmal... Sindbad der Seefahrer, die Weihrauchstraße und die Heiligen Drei Könige. Die spannende und ereignisreiche Vergangenheit Omans ist längst Allgemeinwissen. Die stolzen Menschen und atemberaubenden Landschaften hinter diesen Legenden sind jedoch noch immer ein gut gehütetes Geheimnis, welches es zu entdecken gilt. Die Omanis sind ein altes Seefahrervolk, welterfahren und weltoffen. Aus all diesen Gründen haben wir uns entschlossen dieses Land zu erkunden.....

Wadi Bani Khalid

26.11.2013 Heute fahren wir von Sur in das Wadi Bani Khalid. Schon bei der Einfahrt in das Tal zeigt sich das, dass das Unwetter vom 21.11. 2013 großen Schaden angerichtet hat. Unser Toyota zeigt aber hier seine Stärken als Wasserfahrzeug. Nach einer kurzen Wanderung finden wir bei den oberen Pools dann noch eine idyllische Landschaft vor.  Abends zeigt sich das Wadi Bani Khalid dann von seiner wildromantischen Seite so das wir von diesem Anblick nicht genug bekommen können.

Al Hambra

32 km westlich von Nizwa, mitten in einem Palmengarten liegt Al-Hambra. Der älteste Teil besteht noch aus einer Lehmsiedlung und im Gegensatz zu den meisten omanischen Städten sind auch noch etliche der alten Häuser aus rötlichem Lehm erhalten. Eines der Häuser hat sein Besitzer, Sheikh Sulaiman al-Abri, zur Besichtigung geöffnet, um ausländischen Touristen genauso wie Omanis der jüngeren Generation ein "Fenster zur Vergangenheit" aufzustoßen

Misfah

in der Nähe von Al-Hamra ist eins der schönsten Bergdörfer des Oman. Der alte Ortskern klebt förmlich an einem Steilhang. Wenn man durch die Palmengärten in Misfah wandert kann man sich vorstellen wo das Wort Paradies entstanden ist.

Der Oman ist ein sehr sicheres Reiseland, der Staatsreichtum fließt nicht in Privattaschen, sondern wird zum Wohle jeden einzelnen Bürgers investiert. Daher gibt es eine breite Mittelschicht in der omanischen Bevölkerung. Zum Anderen herrscht ein geringer Bevölkerungsdruck, da es nur wenige Einwohner gibt. Vor allem diese Gegebenheiten führen zu einer zufrieden lebenden Gesellschaft mit verschwindend geringer Kriminalität.  Grüße aus dem Oman Barbara und Wolfgang,

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Ulli und Barbara Wittbecker (Montag, 09 Dezember 2013 15:57)

    Wie schön, dass wir durch Euch auch was von den fernen Ländern lernen! Wir haben gestern gleich 2x an Euch gedacht: einmal morgens beim Spritzgebäck backen ( ob Schriddels vielleicht sowas doch ab und zu vermissen?) und abends als wir thailändisch Essen waren.
    Wir wünschen Euch weiterhin eine Gute Reise, und bleibt gesund!

    Ulli und Barbara

  • #2

    Barbara und Wolfgang (Montag, 09 Dezember 2013 17:59)

    Hallo Ihr beiden,
    sind heute mit Ethiad von Abu Dhabi nach Bangkok geflogen. Haben ein njnettes Hotel direkt am Fluss und traumhaftes Wetter. Morgen fahren wir zur Botschaft von Myanmar und besorgen uns das Visum für unsere Reise durch dieses wunderbare Land. Spritzgebäck vermissen wir nicht, aber Thailändisches Essen lieben wir sehr, vor allem in Thailand. Wir machen jetzt erst mal 4 Wochen Urlaub vom Urlaub und werden viel Baden und Motorrad fahren bevor es dann auf die 3 Wochen Rundreise durch Myanmar geht. Am 03.02.2014 fliegen wir dann wieder nach Deutschland und starten gleich wieder mit dem WoMo durch nach Marokko, Spanien und Portugal. Im Juni fahren wir dann für drei Monate nach Norwegen halt einmal um die Ostsee. Wann startet Ihr Eure nächste WoMo Reise und wohin? Danke für den Eintrag auf unserem Blog. Morgen ist nur vielleicht. Wenn nicht heute wann dann?
    Ganz liebe Grüße aus Bangkok
    Barbara und Wolfgang

  • #3

    Gerd (Mittwoch, 19 Februar 2014 16:15)

    Hallo!!
    Ganz tolle Fotos habt ihr da eingefangen! Wir waren 2011 auch im Oman und sind sehr begeistert gewesen.
    Viele Grüße, Tina und Gerd