USA: Der Große Salzsee und die Antilopeninsel.

Der Große Salzsee in Utah ist der größte natürliche See westlich des Mississippi. Der See ist ein Rest des prähistorischen Lake Bonneville, der während der Eiszeit mehr als 20.000 Qudratmeilen bedeckt hat. Von der Antilopeninsel kann man vier Küstenlinien sehen: Bonneville, Provo, Stansbury und Gilbert. Die Insel liegt ca. 65 Km nördlich von Salt Lake City und ist über den Interstate 15 in einer Stunde zu erreichen....

Der Große Salzsee

ist 75 Meilen lang und 28 Meilen lang und bedeckt eine Fläche von 1.700 Qudratmeilen. Die Größe verändert sich aber sehr stark durch Jahreszeitlich bedingte Verdunstung oder Niederschläge. Vier Flüsse fließen in den großen Salzsee aber es gibt keinen Abfluss, nur durch Verdunstung verliert der See sein Wasser. Der Salzgehalt schwankt zwischen 4 und 28%, im Vergleich Weltmeeren Ca. 3%.

Die Antilopeninsel

ist 15 Meilen lang und 4 Meilen breit und bedeckt eine Fläche von 28.000 Acres. Die Insel ist einer der über 40 State Parks von Utah und Teil eines Kessels und einer Bergkette zwischen den Wasatch-Bergketten und der Sierra Nevada. 

Die Felsformationen auf Antelope Island gehören mit über 2,7 Milliarden Jahren zu den ältesten auf der Erde. Auf der Insel gibt es über 40 Süßwasserquellen die sich überwiegend auf der Ostseite befinden.

Bisons sind die berühmtesten Bewohner der Insel. 1893 wurden zwölf Tiere auf der Insel ausgesetzt und wurden der Grundstock für die heutige Herde von ca. 700 Tieren. Jedes Jahr im Herbst werden die Tiere zusammen getrieben, um die Gesundheit zu beurteilen und überzählige Bisons zu verkaufen. Antilope Island ist auch die Heimat von Antilopen, Rotluchse, Kojoten, Reptilien, Wasservögel, Seeadler, und die sehr selten Chukarhüner.

Die Fielding Garr Ranch

Fielding Garr errichtete 1848 die erste dauerhafte Wohnstätte auf der Insel, dieses Gebäude ist Utahs ältestes von Engländern erbautes Gebäude, das noch immer auf seinen originalen Fundamenten steht. Eine Tour durch das Haus und die Fielding Garr Ranch ist eine Reise durch die nun schon fast zweihundertjährige Geschichte dieser wahrhaften Westernranch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Beate (Dienstag, 03 Juni 2014 10:14)

    Da hat sich natürlich ziemlich viel verändert, seit wir hier waren; der Antelope Island NP beispielsweise war Anfang 1982 noch unbekannt. Vielleicht sollten wir doch noch einmal in den Südwesten der USA aufbrechen ... Danke für die Anregung und Euch weiterhin eine eindrucksvolle Reise!
    LG Beate

  • #2

    ursula (Mittwoch, 06 August 2014 11:03)

    wir haben einen Abstecher dorthin 1998 gemacht. Eurer Bericht war eine schöne Erinnerung für uns!
    Viele Grüße - Ursula