USA: Autokauf statt Mietwagen

Für Reisende, die sich länger als 3 Monate in den USA aufhalten, kann der Kauf eines Fahrzeugs sinnvoller als ein Mietfahrzeug sein. Wenn man 6 Monate oder länger bleibt, oder sogar im darauffolgenden Jahr das Fahrzeug wieder nutzen möchte, ist es nach meiner Meinung auf jeden Fall die bessere Entscheidung. Allerdings bietet ein Kauf  und späterer Verkauf größere und weniger kalkulierbare Risiken als bei einem Mietfahrzeug. Was man bei dem Kauf und Verkauf eines Autos beachten sollte.......

USA: Autokauf statt Mietwagen


Ab wann lohnt sich ein Kauf?

Auf vielen Webseiten oder Reiseblogs über die USA wird beschrieben, das sich das ganze schon ab 8 Wochen lohnt. Das ist Quatsch, 2 Monate für die Prozedur eines Autokaufs, Verkaufs und für eine Reise durch diesen großen Kontinent sind zu wenig. 1998 waren wir 15 Wochen in den USA und dieses Jahr 6 Monate, ich weiß also genau worüber ich hier Schreibe. Da die Voraussetzungen in den USA von Staat zu Staat sehr unterschiedlich sind, beziehen sich alle meine Angaben auf den   Staat Utah

Händler oder Privat?

Ich kann nur empfehlen das ihr euer Auto bei einem seriösen Händler kauft, es geht natürlich auch von Privat, ist aber mit unvergleichlich mehr Aufwand verbunden. Wir haben unseren Chevrolet Astro Van 4wd für 6000 $ bei einem Händler gekauft. Der Chevrolet ist Baujahr 1995 aber wie neu, hat nur einen Vorbesitzer und 50000 Meilen gelaufen. Der Dealer hat für mich alle Formalitäten erledigt und auch bezahlt (Nummernschilder, ca. 10% registration fees, Steuer, eine Inspektion, 4 neue Reifen, und 4 neue Stoßdämpfer Verhandlungssache) Es gibt sogar Händler die im Kaufvertrag garantieren, das Fahrzeug nach einer bestimmten Zeit zu einem fest vereinbarten Preis wieder zurückzukaufen "buyback".

Abschluss einer Versicherung

Ich habe unsere Versicherung bei einem unabhängigen Versicherungsmakler in Salt Lake City abgeschlossen. Wegen der erheblichen Risiken bei Unfallschäden, ist ein umfassender und möglichst hoher Versicherungsschutz wirklich unerlässlich, lass dich beraten! Mein Versicherungsmakler benötigte den Deutschen und Internationalen Führerschein. Bei mir wurde ein Versicherungsvertrag mit einer Laufzeit von 6 Monaten verlangt, die Prämie belief sich für die Haftpflicht- und Insassenunfallversicherung auf 650 $ für 6 Monate.

Zulassung des Fahrzeuges und Zahlung von Steuern und Gebühren beim in Utah DMV (Motor Vehicle Registration) in anderen Staaten auch MVD (Motor Vehicle Department)

Vom Verkäufer des Fahrzeuges muss man den sehr wichtigen Title (den Kraftfahrzeugbrief) erhalten. Unter Vorlage des Kaufvertrages, des Versicherungsnachweises und des Title kann man in Utah beim DMV Motor Vehicle Registration http://www.dmv.org/ut-utah/dmv-office-finder.php das Fahrzeug auf seinen Namen zulassen. Den Title, (Kraftfahrzeugbrief) der mich als Fahrzeughalter ausweist wurde nach 20 Tagen per Post an meine angegebene Adresse (Hotel, Händler, Freund) geschickt. Diesen Title benötigt man für den späteren Verkauf des Fahrzeugs.

Independent Tipp: Carfax Report

CARFAX hat sich auf die Sammlung von Fahrzeug-Informationen spezialisiert. Was in Deutschland nicht erlaubt ist, nämlich Informationen aus den unterschiedlichsten Quellen einzusammeln und zu verkaufen, ist in den USA sehr wichtig um sich einen Überblick über ein gebrauchtes Fahrzeug zu verschaffen. Basis für die Suche nach Informationen ist die 17-stellige Fahrgestellnummer (vehicle identification number = VIN). Bevor ich unseren Van gekauft habe, habe ich auf der Webseite von Carfax: http://www.carfax.com/ kontrolliert ob die Angaben über den Wagen stimmen. Hier könnt ihr euch einen Beispiel Report anschauen: http://www.carfax.com/phoenix/vehicle_history/SampleReport.cfx?reportName=consumerMobileWeb

Zum Bezahlen benötigt man eine Kreditkarte und eine Emai-Adresse, der Report kommt per Email, die Kosten betragen zwischen 15 $ und 30 $

Tipp: American Automobile Association

Der Amerikanische Automobilclub heißt "American Automobile Association" , abgekürzt AAA, gesprochen: Triple A. Im Falle einer Panne hilft er dem ausländischen Touristen kostenlos, wenn er Mitglied in einem assoziierten heimischen Automobilclub (z.B. ADAC) ist. Hier erhalten Sie Informationsmaterial (Campingführer, Tourbooks, Motelverzeichnisse etc.) und weitere Auskünfte betreffs regionaler AAA-Stellen. Informationsmaterial wird aber nicht nach Europa verschickt.

USA: Autokauf statt Mietwagen, mein Vergleich

Unser Van hat uns in 6 Monaten (Kaufpreis, Versicherung, Matratze, Campingausrüstung, Reperaturen, mehrere Ölwechsel)

8000 $ gekostet. 2015 geht das Abenteuer mit unserem Van weiter, wir werden den Süden der USA und die Baja California bereisen. Einen vergleichbaren Van für 6 Monate mieten kostet ca. 10.000 $ bis 15.000 $, vergleiche hier.  Wir haben uns ein Bett mit sehr guter Matratze in unseren Van eingebaut und sind in 6 Monaten über 16000 Meilen von Utah bis Alaska und zurück gefahren. 6 Monate haben wir nur im Auto geschlafen, dieses Abenteuer werden wir nie vergessen.  Wenn Ihr Fragen habt meldet euch über Kontak, ich helfe gerne. Wolfgang

Unser Chevrolet Astro Van mit 4WD

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Bert Michels (Donnerstag, 14 Januar 2016 15:32)

    Sehr geehrter Herr Schriddels,
    danke für Ihre Hilfe und die Tipps, alles hat wunderbar geklappt. Sind mit unserem alten Ford Camper Ihre Route von Mai 2015 bis Oktober 2015 nachgefahren. Auch wir werden diese sechs Monate nie vergessen. Liebe Grüße aus dem Kalten München
    Bert Michels

  • #2

    Familie Peters (Mittwoch, 20 Juli 2016 22:23)

    Liebe Familie Schriddels,
    sind seit zwei Monaten mit unserem Ford auf Ihren Spuren von Utah nach Alaska. Wir freuen uns schon sehr darauf Sie im Oktober in Kalifornien zu treffen. Nochmal danke für Ihre vielen, sehr hilfreichen Tipps, sehen uns im Oktober.
    Liebe Grüße aus Alaska
    Reinhard und Liselotte Peters