Simbabwe: Das Victoria Falls Hotel

Wir wollen unbedingt auf der Stanley Terrasse unseren "High Tea" zu uns nehmen. Das Victoria Falls Hotel ist ein wunderbares ja ein prachtvolles Hotel aus der Zeit Edwards VII. Es wurde im Jahr 1904 in einer Zeit errichtet als der Wettlauf um Afrika im vollen Gang war und das spürt man auch heute noch. Cecil Rhodes versuchte um diese Zeit eine Bahnverbindung zwischen Kapstadt und Kairo zu bauen.

Das Victoria Falls Hotel

Schon der Empfang ist ein Erlebnis

Das Hotel ist von gepflegten tropischen Gärten, Seerosenteichen und hundertjährigen Bäumen, umgeben. Die Gästezimmer, darunter luxuriöse Suiten mit Blick auf die Schluchten des Sambesi und die Gischt der Wasserfälle, sind traditionell eingerichtet.

Die Mahlzeiten sind ein wahres Ereignis im Victoria Falls Hotel. Der Livingstone Room ist gleichzeitig Speisesaal und Tanzsaal. Lassen Sie sich beim Abendessen mit á la Carte Menü verwöhnen! Frühstück wird im Restaurant Jungle Junction serviert. Die Stanley' Terasse steht für das Mittagessen, Cocktails und natürlich für den berühmten "High Tea" zur Verfügung.

Der Independent Traveler Tipp

Sandwiches, Gebäck, Erdbeermarmelade, geschlagene Sahne und natürlich Tee.
Sandwiches, Gebäck, Erdbeermarmelade, geschlagene Sahne und natürlich Tee.

Wenn Ihr beim Besuch der Fälle Zeit habt, dann besucht das Victoria Falls Hotel, nehmt auf der Stanley Terasse den High Tee zu euch und schaut euch danach die wunderbaren Gärten an.

Der "High Tea" hat eine lange Tradition im Victoria Falls Hotel. Im Jahre 1840 meinte die Herzogin Anna von Bedford, dass acht Stunden zwischen dem Mittag- und Abendessen zu lang sind und daher um 17.00 Uhr Tee, Brot und Butter bei den Bediensteten bestellt. Mit den Jahren hat sie dann immer mehr Freunde dazu eingeladen. Heute sind wir im Victoria Falls Hotel Gäste und nehmen unseren High Tea auf der Terasse zu uns und genießen den Blick auf die Viktoria Falls Brücke.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0