Som Tam: Thailändischer Salat aus grüner Papaya

Wolfgang von Koh Chang - 15. Januar 2016

Für mich ist dieser Salat aus der unreifen Papaya das Thailändische Nationalgericht schlechthin. Alle Thais lieben diesen Salat wobei die unreife grüne Papaya an Gurke erinnert, aber fester in der Konsistenz ist. Zusammen mit dem süß-säuerlichen Dressing, gerösteten Erdnüssen und einer guten Prise Schärfe entsteht ein harmonisches Geschmackserlebnis.

Som Tam: Thailändischer Salat aus unreifer grüner Papaya

Zutaten für 2 Personen

 

2 bis 3 Knoblauchzehen

1 bis 3 Kleine rote Chili, nach Geschmack

1 Esslöffel kleine getrocknete Schrimps

5 bis 6 grüne Bohnen, in Stücke geschnitten

¼ Tasse geröstete Erdnüsse

3 bis 4 kleine Tomaten (Cocktailtomaten) geviertelt

2 Hände in dünne Streifen geschnittene grüne Papaya

1/2 Hand in dünne Streifen geschnittene Möhre

 

Dressing

 

1 bis 2 EL Palmzucker

Saft einer halben Limette (etwa 2 EL)

1 EL Tamarindensaft

2 Esslöffel Nam Pla (Thailändische Fischsauce)

 

Zubereitung

 

In einem Mörtel Knoblauch und Chilis mit einem Mörser zerstoßen.

Die getrockneten kleinen Schrimps, die in Stücke geschnittenen Bohnen und Erdnüsse hinzugeben und alles ein wenig Mörsern. Papaya, Möhren und Tomaten in den Mörser geben und mit dem vorbereitetem Dressing übergießen und alles noch mal nach Gusto abschmecken und im Mörser zerstoßen.

 

In Thailand wird der Salat mit gegrilltem Hühnchen und oder Klebereis / Sticky Reis serviert. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    brandriba (Samstag, 27 Februar 2016 14:11)

    Wird gleich getestet, sieht ja wirklich Läcker Läcker aus.
    Grüsse aus der GEO-RC
    DAni