Khao Lak

Es ist die größte Naturkatastrophe des 21. Jahrhunderts. Am 26. Dezember 2004 löst ein gewaltiges Erdbeben im Indischen Ozean gigantische  Flutwellen aus. Keinen anderen Ort in Thailand traf der Tsunami härter als Khao Lak. Das einstige Paradies der Backpacker ist heute wieder aufgebaut.

Khao Lak

ist ein Badeort in der Provinz Phang Nga ungefähr 80 Kilometer nördlich von Phuket. 

Der Ort zeichnet sich durch seine traumhaften, kilometerlangen Sandstrände aus. Die schönen, ruhigen, breiten Strände werden durch Felsformationen voneinander getrennt und erstrecken sich über fast 30 Kilometer entlang der Küste.

Tublamu Pier

etwa 10 Km südlich von Khao Lak ist ein Fischereihafen und der wichtigste Abfahrtshafen der Schnellboote zu dem Schnorchelparadies Similan Islands.

Es ist die größte Naturkatastrophe des 21. Jahrhunderts

Am 26. Dezember 2004 löst ein gewaltiges Erdbeben im Indischen Ozean gigantische Flutwellen aus. Keinen anderen Ort in Thailand traf der Tsunami härter als Khao Lak. 

Das einstige Paradies der Backpacker ist heute wieder aufgebaut, 13 Jahre nach dieser Katastrophe erinnert nur noch der Ban Nam Khem Tsunami Memorial Park und die überall vorhandenen Tsunami Evacuation Route Schilder an diese Katastrophe.

Die Kraft der Hoffnung

Lächeln ist in Khao Lak immer noch immer ein Markenzeichen. Immer lächeln uns alle an: Die am Strand auf Kundschaft wartenden Masseusen, die Fischverkäufer, die Verkäuferinnen auf dem Markt, die Kinder und selbst bei McDonalds. Alle lächeln sie um die Wette, sobald sie uns Farang (so heißen in Thailand die Ausländer) sehen. 

Mehr als anderswo in Thailand ist in Khao Lak das zwanghaft wirkende Lächeln Ausdruck von Unsicherheit in einer Umgebung, in der so manches aus dem Lot geraten ist. Allein schon die Bewältigung dieser Katastrophe von nie erlebtem Ausmaß ist viel verlangt. 

Aber auch die überfallartige Ausbreitung des Massentourismus nach dem schweren Tsunami von 2004 war für die Einwohner ein harter Brocken. Die Einheimischen tun sich schwer mit dem Gedenken an den Massentod vor zehn Jahren, obwohl damals alle Angehörige oder Freunde verloren hatten. Gesprochen wird darüber kaum.

Khao Lak: Der White Sand Beach & der Coconut Beach

sind für uns die schönsten Strände. Um diese traumhaft schönen Strände zu erreichen fährt man ungefähr bis Kilometer 70 des Petchkasem Highways H4 auf halbem Weg von Khao Lak nach Takua Pa. Dann biegt man links ab und folgt den Schildern Richtung White Sand Beach. 

Viele alte Kasuarinabäume und Kokospalmen säumen die beiden Strände und bieten viel Schatten. Mit ihrem urigen Flair und den kleinen Restaurants direkt am Strand bieten diese Strände alles was man für einen Tag am Strand braucht. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Theo Lenzen (Freitag, 05 Mai 2017 12:57)

    Guten Tag,