Myanmar: Über den Inle See nach Sagar

Wir wollen unbedingt nach Sagar obwohl man uns gesagt hat, dass der 30 km lange Beluogre Kanal der den Inle Lake mit einem weiteren See verbindet nicht befahrbar ist. Mit Pflanzen soll er so zugewuchert sein das es kein weiterkommen gibt. Also wie immer früh raus, unser Bootsführer hat uns gesagt, dass es doch möglich ist, diese Aussage reicht uns um die 10 Stunden über den Inle Lake nach Sagar und zurück zu wagen.....

mehr lesen 1 Kommentare

Myanmar: Reise zu den Paoh und nach Kakku

Wald, nichts als Wald gab es vor Uhrzeiten in dem heutigen Gebiet der Pagodenanlage und in diesem Dschungel lebte ein riesiger wilder Eber. Eines Tages wuchs an dieser Stelle eine Goldene Bambussprosse, für die ansässige Bevölkerung war dies ein Zeichen hier eine Pagode zu errichten und dabei half ihnen der große Eber. Wet heißt Eber, Ku heißt Hilfe, aus Wet Ku wurde im Laufe der Zeit Kakku.....

mehr lesen 0 Kommentare

Myanmar: Der weite Weg zum Inle Lake.

Unsere Tage am Inle See in Myanmar beginnen früh, in der magischen Stunde zwischen Nacht und Tag beginnen die Mönche mit buddhistischen Gesängen. Ein Lautsprecher trägt die exotischen Klänge vom Kloster herüber, Inle erwacht. Lange bevor die Sonne die ersten Nebelschwaden auflöst, gleiten schon die Fischer in ihren Kähnen über das Wasser.....

mehr lesen 0 Kommentare

Myanmar: Von Mandalay nach Bagan

Nach Myanmar zu reisen ist in und ich möchte hier nicht den 1000.... Bericht über Mandalay oder Bagan mit Empfehlungen über die schönste Pagode oder den schönsten Tempel schreiben. Ich werde nur ein paar Fakten nennen und Bilder aus diesem wunderschönen Land zeigen. Halt, einen Tipp muss ich loswerden, fahrt nicht mit dem Boot von Mandalay nach Bagan, es ist einfach nur langweilig, mietet euch ein Auto mit Fahrer, nehmt euch einen oder zwei Tage Zeit, es gibt unterwegs soooo viel zu sehen......

mehr lesen 0 Kommentare

Myanmar: Im Lungi und mit Flip Flops, die Glockengießer von Mandalay

Weltweit werden Glocken schon seit Jahrtausenden gegossen. Das heute noch gebräuchliche Verfahren geht in westlichen Ländern auf das 16. Jahrhundert zurück. Dabei ist der Glockenguss eine Kunst, die immer noch von Hand ausgeübt wird auch in Europa. Aber natürlich hat sich in den Bereichen Sicherheit und Technik doch vieles geändert. Heute werde ich Euch eine Geschichte erzählen die unglaublich klingt, aber ich habe sie selber gesehen, die Glockengießer im Lungi und mit Flip Flops....

mehr lesen 4 Kommentare

Myanmar: Mandalay, Birmas letzte Königsstadt

Mandalay was für ein Name, MANDALAY allein der Klang des Namens war Grund genug, für uns nach Myanmar zu reisen. Wir fliegen direkt mit Air Asia von Bangkok in diese letzte Königsstadt Birmas. Und noch immer leuchten goldene Pagoden und weiße Stupas in der Sonne und das Straßenleben fasziniert.....

mehr lesen 1 Kommentare